Abteilungen und Gremien des DZLM


 

An neun deutschlandweit verteilten Hochschulstandorten beforschen und entwickeln DZLM-Mitglieder Fortbildungen für Lehrpersonen und Qualifizierungen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Fach Mathematik. Sie sind in folgende Bereiche aufgeteilt (siehe auch das Organigramm):

 

 

Leitung und Geschäftsstelle

Der Vorstand des DZLM trifft strategische Entscheidungen für das DZLM. Ihm gehört von jedem Standort eine Abteilungsleitung an sowie der Direktor des DZLM, die Mitarbeitervertretung und ein Vertreter der Förderin (Deutsche Telekom Stiftung). Zum erweiterten Vorstand gehören darüber hinaus die Geschäftsführung, die übrigen Abteilungsleitungen sowie ein weiterer Vertreter der Deutsche Telekom Stiftung. Die Aktivitäten des DZLM koordiniert und repräsentiert die Geschäftsstelle an der Humboldt-Universität zu Berlin – in enger Zusammenarbeit mit dem Direktor und dem Vorstand. Sie besteht aus Geschäftsführung, Projektmanagement und Kommunikation.

 

 

Vorstand


 

Direktor

Prof. Dr. Jürg Kramer

Humboldt-Universität zu Berlin

 

Stellvertretende Direktorin

Prof. Dr. Susanne Prediger

Technische Universität Dortmund

 

Abteilungsleitung jedes

Standorts

Prof. Dr. Rolf Biehler

Universität Paderborn

 

Prof. Dr. Ulrich Kortenkamp

Universität Potsdam

 

Prof. Dr. Timo Leuders

Pädagogische Hochschule Freiburg

 

Prof. Dr. Katrin Rolka

Ruhr-Universität Bochum

 

Prof. Dr. Christoph Selter

Technische Universität Dortmund

 

Prof. Dr. Petra Scherer

Universität Duisburg-Essen

 

Prof. Dr. Günter M. Ziegler

Freie Universität Berlin

 

Deutsche Telekom Stiftung

Dr. Gerd Hanekamp

Leitung Programme Förderin

 

Mitarbeitervertretung

Dr. Birgit Griese

Universität Paderborn

 

Stellvertretung:

Natascha Albersmann

Ruhr-Universität Bochum

 

 

 

Erweiterter Vorstand


 

Geschäftsführung

Dr. Thomas Lange

Humboldt-Universittät zu Berlin

 

Deutsche Telekom Stiftung

Dietmar Schnelle

Projektleitung Förderin

 

Weitere Abteilungsleitungen

Prof. Dr. Bärbel Barzel

Universität Duisburg-Essen

 

Prof. Dr. Katja Eilerts

Humboldt-Universität zu Berlin

 

Prof. Dr. Hedwig Gasteiger

Universität Osnabrück

 

Prof. Dr. Christian Haase

Freie Universität Berlin

 

Prof. Dr. Lars Holzäpfel

Pädagogische Hochschule Freiburg

 

Prof. Dr. Ulrich Kortenkamp

Universität Potsdam

 

Prof. Dr. Bettina Rösken-Winter

Humboldt-Universität zu Berlin

 

Prof. Dr. Petra Scherer

Universität Duisburg-Essen

 

 

Geschäftsführung

Dr. Thomas Lange

Tel.: +49 (0)30 2093 47980

thomas.lange@dzlm.de

 

Sekretariat:

Marianne Jaedike

Tel.: +49 (0)30 2093 47970

marianne.jaedike@dzlm.de

 

Projektmanagement

Sebastian Tappert

Tel.: +49 (0)30 2093 47982

sebastian.tappert@dzlm.de

 

Kommunikation

Dr. Birgit Öttl

Tel.: +49 (0)30 2093 47975

presse@dzlm.de

 

Kontakt

Deutsches Zentrum für Lehrerbildung Mathematik (DZLM)

Humboldt-Universität zu Berlin

Unter den Linden 6, 10099 Berlin (Postanschrift)

Hausvogteiplatz 5–7, 2. OG, 10017 Berlin (Sitz)

Tel.: +49 (0)30 2093 47970 (Sekretariat)

Fax: +49 (0)30 2093 47981

 

 

 

Schulstufenabteilungen

Drei DZLM-Abteilungen arbeiten entlang der Bildungskette und (schul-)stufenspezifisch an Forschung und Entwicklung von Fortbildungsprogrammen für den Elementar-, Primar- und Sekundarbereich. Sie sind in Arbeitsgruppen der Abteilungsleitungen eingeteilt, die an den neun Hochschulstandorten des DZLM und darüber hinweg zusammenarbeiten.

 

 

Die Abteilung Elementarbereich entwickelt Fortbildungs- und Qualifizierungskonzepte, um die frühe mathematische Bildung in den Kindertagesstätten zu fördern, und stützt diesen Entwicklungsprozess durch Begleitforschung. Dadurch weitet das DZLM seine Angebote für den Elementarbereich aus und reagiert auf die Anforderungen der Bildungs- und Orientierungspläne im Elementarbereich.

Den Startpunkt bildete das Fortbildungsprogramm „EmMa – Erzieherinnen und Erzieher machen Mathematik“, das in den Jahren 2014/15 durchgeführt und empirisch auf dessen Wirksamkeit überprüft wurde.

2018 wurden Multiplikatorinnen und Multiplikatoren qualifiziert, das Fortbildungskonzept „EmMa – Erzieherinnen und Erzieher machen Mathematik“ eigenständig durchzuführen. Auf diesem Wege soll dem Fortbildungsbedarf von frühpädagogischen Fachkräften kontinuierlich begegnet werden.

In einer kürzlich angelaufenen Kooperation mit dem Projekt „LuPE – Lehr- und Praxismaterial für die Erzieherinnenausbildung“ werden ab September 2019 Lehrkräfte der Fachschulen für Erzieherinnen und Erzieher in NRW dazu befähigt, mathematikdidaktische Grundlagen in die Ausbildung frühpädagogischer Fachpersonen zu integrieren.

 

Arbeitsgruppen


 

AG Gasteiger

Leitung

Prof. Dr. Hedwig Gasteiger

Universität Osnabrück

 

Stellvertretung

Jun. Prof. Dr. Julia Bruns

Universität Paderborn

 

Mitarbeiter*innen

Theresa Schopferer

Universität Osnabrück

 

Weitere Wissenschaftler*innen

Prof. Dr. Christiane Benz

Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Prof. Dr. Dagmar Bönig

Universität Bremen

 

Ehemalige Mitarbeiter*innen

und Mitarbeiter

Dr. Lars Eichen

 

 

Die Abteilung Primarbereich arbeitet schulstufenspezifisch an Forschung und Entwicklung von Fortbildungsprogrammen für die Primarstufe. Geleitet wird die Abteilung von Katja Eilerts, Petra Scherer und Christoph Selter. Ihre Arbeitsgruppen arbeiten an drei der acht Hochschulstandorte des DZLM und darüber hinweg zusammen. Die Abteilung entwickelt und beforscht dabei besonders folgende Angebote für Fortbildnerinnen und Fortbildner in der Primarstufe: Fortbildungskonzepte, Kurse und Selbstlernplattformen.

 

Leitfragen

  • Wie sind Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen zum Thema „Digitalisierung in der Primarstufe Mathematik“ sowie „Mathematisches Modellieren in der Primarstufe“ zu gestalten und welche Anforderungen ergeben sich für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren?
  • Wie sind Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen zum Umgang mit Heterogenität bzw. für inklusive Settings zu gestalten und welche Anforderungen ergeben sich für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren?
  • Welche Wissensbereiche aktivieren Multiplikatorinnen und Multiplikatoren bei der Planung von Fortbildungsveranstaltungen?

 

 

Arbeitsgruppen


 

AG Eilerts

Leitung

Prof. Dr. Katja Eilerts

HU Berlin

 

Stellvertretung

Prof. Dr. Tobias Huhmann

PH Weingarten

 

Mitarbeiter*innen

Sebastian Vogel
Dr. Ana Donevska-Todorova
Steven Beyer M.Ed.
Dr. Kerstin Arndt
Clara Nehrkorn
Denise van der Velden
HU Berlin

 

Weitere Wissenschaftler*innen

Prof. Dr. Bernd Wollring
Universität Kassel
Prof. Dr. Carsten Schulte
Universität Paderborn
Prof. Dr. Regina Möller
HU Berlin
Birte Heinemann
RWTH Aachen

 

 

AG Scherer

Leitung

Prof. Dr. Petra Scherer

Universität Duisburg-Essen

 

Stellvertretung

Prof. Dr. Marcus Nührenbörger

TU Dortmund

 

Mitarbeiter*innen

Leonie Ratte
Sabine Schorein
Universität Duisburg-Essen
Martina Geisen (extern)
Esther Wensing (extern)

 

Weitere Wissenschaftler*innen

Prof. Dr. Uta Häsel-Weide
Universität Paderborn
Prof. Dr. Natascha Korff
Universität Bremen

 

 

AG Selter

Leitung

Prof. Dr. Christoph Selter

TU Dortmund

 

Stellvertretung

Prof. Dr. Bernd Wollring

Universität Kassel

 

Mitarbeiter*innen

Lara Hüthorst

Nadine Wilhelm

Elena Zannetin

TU Dortmund

 

Weitere Wissenschaftler*innen

Dr. Axel Schulz
Universität Bielefeld

 

 

 

Die Abteilung Sekundarbereich arbeitet schulstufenspezifisch an Forschung und Entwicklung von Fortbildungsprogrammen für die Sekundarstufe. Geleitet wird die Abteilung von Rolf Biehler, Timo Leuders und Katrin Rolka. Ihre Arbeitsgruppen arbeiten an drei der acht Hochschulstandorte des DZLM und darüber hinweg zusammen. Die Abteilung entwickelt und beforscht dabei besonders folgende Angebote für Fortbildnerinnen und Fortbildner im Sekundarbereich: Fortbildungskonzepte, Kurse und Selbstlernplattformen.

 

Arbeitsgruppen


 

AG Biehler

Leitung

Prof. Dr. Rolf Biehler

Universität Paderborn

 

Stellvertretung

Prof. Dr. Anselm Lambert

Universität des Saarlandes

 

Mitarbeiter*innen

Steffen Lünne

Ralf Nieszporek

Dr. Birgit Griese

Dr. Hauke Friedrich

Universität Paderborn

 

Weitere Wissenschaftler*innen

Prof. Dr. Andreas Eichler

Universität Kassel

Prof. Dr. Jürg Kramer

HU Berlin

Prof. Dr. Katja Krüger

Universität Paderborn

(ab Okt. 2019 TU Darmstadt)

Prof. Dr. Bärbel Barzel

Universität Duisburg-Essen

Bettina Rösken-Winter

HU Berlin

 

AG Holzäpfel

Leitung

Prof. Dr. Lars Holzäpfel

PH Freiburg

 

Stellvertretung

Prof. Dr. Timo Leuders

PH Freiburg

 

Mitarbeiter*innen

Dr. Thomas Bardy

Ralf Erens

Frank Föckler

PH Freiburg

 

Weitere Wissenschaftler*innen

Prof. Dr. Regina Bruder

TU Darmstadt

Prof. Dr. Jürgen Roth

Universität Koblenz-Landau

Prof. Dr. Gerald Wittmann

PH Freiburg

 

AG Rolka

Leitung

Prof. Dr. Katrin Rolka

Ruhr-Universität Bochum

 

Stellvertretung

Prof. Dr. Stephan Hußmann

TU Dortmund

 

Mitarbeiter*innen

Natascha Albersmann
Jennifer Bertram
Ruhr-Universität Bochum

 

Weitere Wissenschaftler*innen

Prof. Dr. Angelika Bikner-Ahsbahs

Universität Bremen

Prof. Dr. Florian Schacht

Universität Duisburg-Essen

 

 

 

Übergreifende Abteilungen

Drei weitere übergreifende Programmabteilungen arbeiten unabhängig von Schulstufen und entwickeln für das Zentrum übergreifende Standards und Leitfragen für Forschung, Entwicklung und Verbreitung (Entwicklungs- und Forschungsprogramm sowie Digitalisierung).

 

 

Die Abteilung Entwicklungsprogramm koordiniert als übergreifende Programmabteilung die Entwicklung und Verbreitung von Fortbildungen, Qualifizierungen und Fortbildungsmaterialien – in enger Absprache mit den anderen Programmabteilungen.
Sie entwickelt Standards und Gestaltungsprinzipien für die Angebote der Schulstufenabteilungen, die forschungsbasiert und praxiserprobt sind. Die Abteilungsleitung ist darüber hinaus Impulsgeber und erster Ansprechpartner für Kooperationspartner aus Ministerien, Bezirksregierungen und Landesinstitute und pflegt weitere nationale und internationale Kontakte zu Netzwerken wie zum Beispiel dem europäischen STEM Professional Development Centres Network.

 

Leitfragen

  • Wie müssen Fortbildungen und Materialien konzipiert sein, damit Multiplikatorinnen und Multiplikatoren bestmöglich unterstützt werden können?
  • Welche Forschungsfragen müssen dafür gestellt und beantwortet werden?
  • Was lässt sich von Kolleginnen und Kollegen aus dem In- und Ausland in diesem Bereich lernen?

 

Team


 

Leitung

Prof. Dr. Bärbel Barzel

Universität Duisburg-Essen

 

Prof. Dr. Susanne Prediger

TU Dortmund

 

Stellvertretung

Prof. Dr. Katja Maas

PH Freiburg

 

Mitarbeiter*innen AG Barzel

Marcel Klinger
Joyce Peters-Dasdemir
Daniel Thurm
Oliver Wagener
Universität Duisburg-Essen

 

Mitarbeiter*innen AG Prediger

Birte Pöhler
Kim-Alexandra Rösike
Dilan Sahin-Gür
Christian Büscher
Carina Zindel
TU Dortmund

Elke Binner

HU Berlin

 

Ehemalige Mitarbeiter*innen

Marc Bosse
Günter Törner

 

 

Die Abteilung Digitalisierung koordiniert und initiiert das Thema Digitalisierung am DZLM und beschäftigt sich mit dem Einsatz von digitalen Werkzeugen in Fortbildung und Unterricht. Darüber hinaus betreut die Abteilung die Online-Ressourcen des DZLM technisch und entwickelt diese für Information und Fortbildung weiter. Dazu gehören die Informationsseiten über Aktivitäten und Ziele des DZLM, die Fortbildungs- und Materialplattform, die Selbstlernplattformen sowie die Lernplattform Moodle, die einen Blended Learning-Ansatz für Fortbildungen ermöglicht. Auch das enzyklopädische Mathematikdidaktik-Wiki Madipedia der Gesellschaft für Didaktik der Mathematik (GDM) wird von Mitgliedern der Abteilung betreut und ausgebaut.

 

Leitfragen

  • Welche Online-Ressourcen benötigt ein bundesweites Zentrum wie das DZLM, um sich intern wie extern optimal zu vernetzen und seine Angebote in die Breite zu tragen?
  • Wie können Offene Bildungsressourcen (OER) zielgerichtet für die Weiterentwicklung von Fortbildungsmaterialien eingesetzt werden?
  • Wie können digitale Medien im Mathematikunterricht sowie in Fortbildungen Lehr- und Lernprozesse sinnvoll unterstützen?

 

Team


 

Leitung

Prof. Dr. Ulrich Kortenkamp

Universität Potsdam

 

Stellvertretung

Christian Dohrmann

Universität Potsdam

 

Mitarbeiter*innen

Dr. Lena Florian
Peter Mahns
Mathias Sotta
Universität Potsdam

 

Ehemalige Mitarbeiter*innen

Silke Fleckenstein
Mareike Knoke

 

 

Die Abteilung Forschungsprogramm koordiniert und berät DZLM-Forschungsprojekte zur Professionalisierung von Lehrkräften, bzw. Multiplikatorinnen und Multiplikatoren und fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs im Rahmen eines Graduiertenprogramms.

Neben der systematischen Begleitung der Forschung in den Fachabteilungen untersuchen wir im DFG-geförderten Projekt NoTe* und den daran anknüpfenden Projekten Note-Act und NoTe-S, wie das Noticing von Multiplikatorinnen und Multiplikatoren durch den Einsatz von Videovignetten aus Fortbildungen gefördert werden kann und was bei der Gestaltung solcher Qualifizierungsbausteine zu beachten ist.

* Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder – Das Forschungszentrum der Berliner Mathematik MATH+ (EXC-2046/1, Projektnummer: 390685689).

 

Leitfragen

  • Was sind die übergreifenden Forschungsfragen im DZLM und wie können diese beantwortet werden?
  • Wie können die Forschungsergebnisse des DZLM der wissenschaftlichen Community präsentiert und zugänglich gemacht werden?
  • Wie kann der wissenschaftliche Nachwuchs im DZLM bestmöglich unterstützt und gefördert werden?
  • Wie kann das Noticing von Multiplikator*innen durch Videovignetten gefördert werden?

 

 

Team


 

Leitung

Prof. Dr. Bettina Rösken-Winter

HU Berlin

 

Mitarbeiter*innen

Dr. Christin Laschke
Christoph Look
Rebekka Stahnke
HU Berlin

 

 

 

Beiräte

Der Vorstand des DZLM wird von zwei Beiräten in strategischen Fragen sowie Bedarfen in Praxis und Forschung beraten: dem von der Kultusministerkonferenz berufenen Länderbeirat und dem Wissenschaftlichen Beirat. Dem Länderbeirat gehören Vertreterinnen und Vertreter aus Bildungsministerien und Landesinstituten an.

 

 

Vorsitz

Prof. Dr. Werner Blum

Universität Kassel

 

Beiratsmitglieder

Dr. Götz Bieber

Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg

 

Prof. Dr. Esther Brunner

Pädagogische Hochschule Thurgau (Schweiz)

 

Prof. Dr. Peter A. Frensch

Humboldt-Universität zu Berlin

 

Prof. Dr. Konrad Krainer

Aplen-Adria-Universität Klagenfurt

 

Prof. Dr. Frank Lipowsky

Universität Kassel

 

Prof. Dr. Birgit Pepin

Technische Universiteit Eindhoven

 

Prof. Dr. Jürgen Richter-Gebert

Technische Universität München

 

Gast

Prof. Dr. Olaf Köller

Leibniz-Institut für die Pädagogik der

Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) Kiel

 

Prof. Dr. Aiso Heinze

Leibniz-Institut für die Pädagogik der

Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) Kiel

 

 

Baden-Württemberg

Dr. Angela Breuer

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg

 

Bayern

Prof. Dr. Volker Ulm

Universität Bayreuth

 

Berlin

Annett Kreuziger

Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

 

Brandenburg

Dr. Götz Bieber

Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg

 

Bremen

Dr. Thomas Bethge

Die Senatorin für Kinder und Jugend

 

Hamburg

Britta Kieke

Behörde für Schule und Berufsbildung

 

Hessen

Rita Flad

Hessisches Kultusministerium

 

Mecklenburg-Vorpommern

Mario Poethke

Institut für Qualitätsentwicklung

 

Niedersachsen

Jörg Hoffmeister

Niedersächsisches Kultusministerium

 

Nordrhein-Westfalen

Bernd Müller

Ministerium für Schule und Bildung

 

Dr. Rolf Angermund

Ministerium für Kultur und Wissenschaft

 

Rheinland-Pfalz

Ursula Bicker

Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz

 

Saarland

Martina Bost

Ministerium für Bildung und Kultur 

 

Sachsen

Dr. Rainer Heinrich

Sächsisches Staatsministerium für Kultus

 

Sachsen-Anhalt

Dr. Sabine Prüfer

Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA)

 

Schleswig-Holstein

Helmut Mallas

Institut für Qualitätsentwicklung Schleswig-Holstein (IQ-SH)

 

Sigrid Hemming

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

 

Thüringen

Jörg Triebel

Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

 

Kultusministerkonferenz

Andrea Schwermer

Sekretariat der Ständigen Konferenz der

Kultusminister der Länder (KMK)