„Educating the Educators“: Wirkungsvolle Lehrerfortbildung in Mathematik und Naturwissenschaften

Die Fortbildung von Lehrkräften und Multiplikatoren in der Mathematik und den Naturwissenschaften ist international von großer Bedeutung. Die Koordinatoren des EU-Projekts „Mathematics and science for life!“ (mascil) laden deshalb gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Lehrerbildung Mathematik (DZLM) und dem Lehrerfortbildungsprojekt Teachers Teaching with Technology (T3) zu einer Konferenz mit Referenten aus anderen europäischen Ländern ein.

Educating the educators – Conference on international approaches to scaling up professional development in maths and science education“ bringt am 15. und 16. Dezember 2014 auf dem Essener Campus der Universität Duisburg-Essen Praktikerinnen und Praktiker aus der Lehrerfortbildung zum Erfahrungsaustausch mit Forscherinnen und Forschern zusammen.
Die Grußworte wird die Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann, sprechen. Dies unterstreicht die Bedeutung des Themas.

Das Forschungsfeld zur Lehrkräftefortbildung entwickelt sich dynamisch, ebenso steht die Verbreitung wirkungsvoller Fortbildungskonzepte im öffentlichen Interesse. Ziel des EU-Projekts und der Konferenz ist es, Fortbildung hin zu innovativen Unterrichts­ansätzen in der Mathematik und in den Naturwissenschaften zu fördern und zu verstärken. Es stehen dabei nicht  nur die Lehrkräfte als Lernende im Fokus, sondern auch deren Fortbildner. 

Die Konferenz richtet sich an Personen sowie Institutionen aus der Fort- und  Weiterbildung, an Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger des Bildungswesens sowie an Lehrerinnen und Lehrer. Wir laden auch interessierte Medienvertreterinnen und Medienvertreter herzlich zu der Veranstaltung ein (Details siehe unten).

Die Veranstalter:

Mascil („mathematics and science for life!“,) ist ein internationales EU-Forschungsprojekt: Hochschulen aus 13 europäischen Ländern kooperieren für eine Veränderung der Unterrichtskultur in Mathematik und den Naturwissenschaften hin zu mehr forschendem und problemorientiertem Lernen.  Mehr Infos unter www.mascil-project.eu.

Das DZLM, eine Initiative der Deutsche Telekom Stiftung, unterstützt Pädagoginnen und Pädagogen im Fach Mathematik. Der Schwerpunkt liegt auf der Fort- und Weiterbildung von Mulitplikatorinnen und Multiplikatoren. Das DZLM bietet zudem Fortbildungskurse für Lehrpersonen ohne universitäre Mathematikausbildung sowie für Elementarpädagoginnen und
-pädagogen an. Mehr Infos unter www.dzlm.de.

Teachers Teaching with Technology (T3) ist ein internationales Lehrerfortbildungsnetzwerk, dem für Deutschland ein Sponsorvertrag zwischen Texas Instruments und der Universität Duisburg-Essen zugrunde liegt.  Ziel ist es, neue Medien sinnvoll beim Lernen und Lehren von Mathematik und Naturwissenschaften zu integrieren. Mehr Infos unter www.t3deutschland.de.

Informationen zur Konferenz und Kontakt für die Presse:

Prof. Dr. Katja Maaß, Pädagogische Hochschule Freiburg, katja.maass@ph-freiburg.de, Tel.: 0761-682 346

Die Presseinformation als pdf-Datei